Versicherung von Freiberuflern in der PKV

Eine Reihe von akademischen Berufen und anderen Berufen können im Status der Freiberuflichkeit ausgeübt werden. Freiberufler haben die Entscheidung zwischen PKV und GKV ungeachtet des Einkommens. Einige Versicherer bieten Gruppentarife und besondere Tarife für Freiberufler an.

Freiberufler als privat Versicherte bei der PKV

Freiberufler erzielen durch ihre Tätigkeit regelmäßige Einkünfte, gehören jedoch dennoch nicht zu den Selbstständigen und Gewerbetreibenden. Zu den Berufsgruppen der Freiberufler zählen unter anderem:

  • eine Reihe von Wissenschaftlern, Hochschuldozenten
  • im medizinischen Bereich: Ärzte, Zahnärzte, Psychologen, Tierärzte, Dentisten, Apotheker, Hebammen, Heilpraktiker, Logopäden, medizinische Bademeister, Physiotherapeuten und Masseure,
  • im Bereich der Rechtspflege: Notare, Rechtsanwälte, Rechtsbeistände,
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer,
  • sowie beratende Betriebs- und Volkswirte, Architekten und verschiedene Berufsgruppen aus dem berichterstattenden und künstlerischen Bereich.

Dabei nehmen die Künstler innerhalb der Freiberufler eine Sonderstellung ein. Sie können sich in der Sozialversicherung für Künstler über die GKV versichern. Allen anderen Freiberufler steht es frei, sich zwischen einer freiwilligen Krankenversicherung in der GKV und der Privaten Krankenversicherung zu entscheiden.

Viele Versicherer der Privaten Krankenversicherung haben für Freiberufler, oft auch nur für bestimmte Gruppen von Freiberuflern eigene Tarifangebote. Diese Tarife sind den Besonderheiten dieser Berufsgruppen angepasst. Die Bedürfnisse von vielen Angerhörigen der freien Berufe stellen sich versicherungstechnisch teils anders dar, als die der Selbstständigen. Gerade durch die besonderen Anpassungen von Tarifen an die Berufsgruppen der Freiberufler bei der PKV kann die private Krankenversicherung für Ausübende der freien Berufe Vorteile bringen.

So gibt es private Krankenversicherungen für Freiberufler, die Mitglieder von Kammern wie der Anwaltskammer und anderen Verbänden sind. Hier werden teilweise Tarife angeboten, die bestimmte Rabatte bei der PKV gewähren. Hier werden teilweise Nachlässe um die 5 % als besondere Kondition angeboten. Außerdem gibt es eigene Regelungen für das Krankentagegeld und die Möglichkeit von Gruppenversicherungen, die günstiger ausgestaltet sind. Bei manchen Versicherungen besteht die Möglichkeit, solche Mittel wie Medikamente, Verbandsmittel und Ähnliches aus dem Versicherungskatalog zu einer Prämienvergünstigung herauszunehmen, wenn diese von Berufswegen ohnehin günstig zu erhalten sind.


Jetzt die privaten Krankenversicherungen vergleichen,
es lohnt sich!

» Zum PKV - Vergleich

Besondere Tarife für Ärzte

Eine Reihe der PKV Versicherer bieten gesonderte Tarife für Ärzte, in geringerem Maß auch für die Zahnarzt, und in eher seltenen Fällen auch für die Veterinärärzte an. Dabei besteht auch eine weitere Besonderheit, nämlich dass solche Arzttarife auch für angestellte Ärzte angeboten werden. Solche berufsständische Tarife werden von ungefähr einem Drittel der privaten Krankenversicherer angeboten.

Hier gibt es häufig sehr günstige Konditionen auch hinsichtlich der Versicherung der Angehörigen der Ärzte. Dabei werden Familienmitglieder im gleichen Haushalt, die kein eigenes Einkommen haben miteinbezogen. Bei einigen der Versicherer wird die Vergünstigung der Versicherung sogar auf unverheiratete Lebenspartner ausgedehnt. Auch die Tagegeld Tarife sind insgesamt günstiger. Dennoch können natürlich all diese Tarife auch noch auf Wunschbereiche entsprechend einer besonderen Absicherung ausgedehnt werden.

Freiberufler sollten besonders gründlich vergleichen

Freiberufler sollten bei der Wahl Ihrer Privaten Krankenversicherung besonders gründlich und aufmerksam vergleichen. Da nicht alle Versicherungen der PKV die gleichen Tarife für Freiberufler und bestimmte Gruppen von Freiberuflern anbieten, gilt es vor allen, die Versicherer zu finden, die hierfür infrage kommen und deren Angebote zu vergleichen. Wie alle übrigen Angebote unterscheiden sich auch die Tarife für Freiberufler innerhalb der verschiedenen Versicherungen stark voneinander. Jedoch sollte hier speziell immer danach gesehen werden, welche PKV auch vielleicht für die eigene Berufsgruppe besonders günstige Tarife hat oder generell breit gefächerte Angebote für Freiberufler hat.

Besonders, wenn es berufsständische Tarife geht, sind diese nicht einfach in den veröffentlichten Angeboten der Versicherungen und somit auch nicht in den Online Vergleichen PKV zu finden. Das gilt besonders für die Gruppentarife, die für Mitglieder von Berufsverbänden und Kammern von Versicherungen angeboten werden. Sie müssen vielfach über eine besondere Software abgerufen werden und können so einem individuellen Vergleich unterzogen werden.

Freiberufler unterliegen bei der Aufnahme in die PKV nicht jenen Beschränkungen, die oft für Selbstständige in der Anfangszeit ihrer Selbstständigkeit gelten.


Kombi 5 Plus