Der Clou ist der interne PKV Tarifwechsel

Handeln Sie jetzt und optimieren Sie Ihre private Krankenversicherung

Große Einsparungen durch einen internen Wechsel des Tarifs

Private Krankenversicherungen (auch PKV genannt) bringen viele Vorteile mit sich. Beispielsweise bevorzugte Behandlung wenn es um Termine, Zuschüsse und Kostenübernahmen geht.

Sonderprogramme, flexible Tarife, inkludierte Leistungen im Baukastensystem und erweiterte Services runden viele Tarife bei privaten Krankenversicherungen ab.

Leider werden mit der Zeit die Beiträge beständig angepasst und die monatlichen Raten werden teurer. Blicken Kunden einer privaten Krankenversicherung nach links oder rechts und vergleichen sie die Tarife der anderen Versicherungen, werden sie sicherlich fündig.

Tarif wechseln ohne Geld zu verlieren

Wer schlicht seine Versicherungsgesellschaft wechselt, kann dabei viel Geld verlieren. Meist fährt der besser, der nur den Vertrag wechselt und bei seiner bisherigen privaten Krankenversicherung bleibt (Einstieg ins Thema bei 3:35):

Altersrückstellungen behalten dank internem PKV Vergleich

Der Verlust rührt daher, dass Versicherungen Rückstellungen bilden, die sie nicht zur Gänze an die Versicherten oder deren neue Versicherungsgesellschaften abgeben müssen. Sie nehmen während der Mitgliedschaft Anteile der Beiträge jedes Versicherten und legen diese zurück.

So werden Mehrkosten abgefedert, die der privat Versicherte in späteren Jahren durch seinen höheren Bedarf an Gesundheitskosten aufwirft. Daher spricht man von Altersrückstellungen.

Wurde der Vertrag mit der privaten Krankenversicherung vor dem 01.01.2010 geschlossen, verbleiben bei einem Wechsel der Versicherung alle Altersrückstellungen bei der alten Gesellschaft und sind für den Kunden somit verloren.

Diese Altersrückstellungen müssen neu erwirtschaftet werden. Der Versicherte kann daher davon ausgehen, dass sich die Monatsbeiträge über die Zeit schnell erhöhen werden. Die günstigen Raten zu Vertragsbeginn entlarven sich dann schnell als Lockangebote.

Den Verlust der Altersrückstellungen wird Ihnen ein Versicherungsmakler nicht unbedingt als erstes nennen. Umgehen Sie diese Falle elegant, indem Sie bei Ihrer bisherigen Krankenversicherung bleiben.

Sprechen Sie mit einem unabhängigen Fachmann über die Möglichkeiten und vergleichen Sie gemeinsam die Tarife bei Ihrer aktuellen privaten Krankenversicherung, die für Sie in Frage kommen.

Kann man auch alleine den Tarif bei der  bisherigen privaten Krankenversicherung wechseln?

Natürlich sind diese internen Tarifwechsel bei privaten Krankenversicherungen nicht gerade das Lieblingsgeschäft der Versicherungen. Für sie bedeutet dieser Wechsel einen wirtschaftlichen Schaden.

Daher werden sie sich gegenüber einer einzelnen Person auch wenig kooperativ zeigen oder zumindest nicht ohne Weiteres die besten Angebote unterbreiten.

Gleichzeitig ergeben sich bei einem internen Wechsel der privaten Krankenversicherung bürokratische Stolpersteine, viel Kleingedrucktes und allerhand verwobener Optionen. Gute Gründe also, sich Rat und Hilfe bei einem Fachmann zu holen.

Wechseln Sie Ihre private Krankenversicherung nur mittels fachkundiger Beratung

Jeder PKV Vertrag sollte eingehend auf sein Optimierungspotential hin geprüft werden. Was der Kunde einer privaten Krankenversicherung dafür braucht ist ein unabhängiger Berater, der vom Kunden bezahlt wird und daher auch in dessen Interesse handelt.

Vergleichen Sie Ihre private Krankenversicherung nicht nur mit den Produkten anderer Unternehmen, das greift zu kurz. Zwei unschöne Fallen liegen auf diesem Weg:

  • Sie vergleichen einen Vertrag, der schon eine Weile läuft, mit einem Neukundenangebot. Ein sehr unfairer Vergleich, der daher nicht viel aussagt
  • Steigen Sie um auf eine andere Versicherungsgesellschaft, verlieren Sie einen großen Teil der Altersrückstellungen, die sich im Laufe der Zeit bei Ihrer bisherigen privaten Krankenversicherung bilden ließen

Eine private Krankenversicherung ist ein sehr komplexes Produkt. Jeder, der sich mit dem Thema schon einmal auseinandergesetzt hat, wird das bestätigen. Diverse Leistungspakete, die auf den persönlichen Bedarf zugeschnitten werden und in Summe ein individuelles Leistungspaket ergeben, sind mit all ihren Details nur schwer zu überblicken.

Das ist nicht gerade trivial und kompetente Unterstützung ist sehr ratsam. Im Dialog mit dem Fachmann werden Fragen aufgeworfen, die man vielleicht alleine nicht gestellt hätte. Details kommen zur Sprache, die man alleine vielleicht übersehen hätte.

Details kommen zur Sprache, die man alleine vielleicht übersehen hätte. Noch viel wichtiger als die reine Fülle der Optionen ist es, sicherzustellen, dass der Vertrag haftungssicher in den neuen PKV Tarif umgewandelt wird.

Sollte ich nicht meinen bisherigen Versicherungsmakler um Hilfe bitten?

Auch wenn Sie Ihren Versicherungs-Profi schon lange kennen, in diesem Fall steckt er in der Klemme. Ein Konflikt ergibt sich für ihn aus folgenden Überlegungen:

  • Der Abschluss einer neuen privaten Krankenversicherung verspricht eine Provision im vierstelligen Bereich
  • Optimiert er alle Verträge bei den Versicherungen seiner Bestandskunden, werden ihm die Versicherungsgesellschaften bald die Freundschaft und damit auch die Zahlungen aufkündigen. Ein Sprichwort dazu lautet: „wes Brot ich ess, des Lied ich sing“
  • Unabhängige Berater werden vom Kunden selbst bezahlt und sind daher den Versicherungen keine Rechenschaft schuldig, sondern können zur Gänze im Kundeninteresse agieren

Autor: Marc Opitz