Techniker Krankenkasse überholt die Barmer GEK

Donnerstag den 16.01.2014

Und endlich ist es geschafft: die Techniker Krankenkasse ist die neue Nummer 1 unter den Krankenkassen in Deutschland und hat den bisherigen Branchenführer, die Barmer GEK, damit überholt.

Zum Beginn des neuen Jahres hatte die Barmer GEK nur noch rund 8,64 Millionen Versicherte, verursacht durch Abgänge von Mitgliedern, die Techniker Krankenkasse konnte indes mit neuen Mitgliedern zulegen und kam zum 1. Januar 2014 auf gut 8,68 Millionen Mitglieder. Begründet dürfte der Erfolg des neuen Marktführers in Sachen Krankenkassen wohl vor allem darin sein, dass die TK mit Prämienzahlungen geworben und die Praxisgebühr für Zahnärzte bereits vor dem offiziellen Ende der Praxisgebühr zu Grabe getragen worden war.

Jens Baas, der Vorstandschef der Techniker Krankenkasse wird im „Handelsblatt“ entsprechend positiv gestimmt zitiert: “Es hat sich gelohnt, dass die TK sich frühzeitig als modernes Dienstleistungsunternehmen aufgestellt hat und dies mit ihren Mitarbeitern auch lebt.” Und genau hier dürfte auch der wichtige Knackpunkt der Zukunft der Gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland stecken. Weg von der „Krankheits“-Kasse hin zu Dienstleistern für die Versicherten und ihre Familienangehörigen.

Noch liegt jedoch mitunter viel im Argen bei den Krankenkassen. Nicht immer wieder der Servicegedanke groß geschrieben und vor allem Selbständige und Freiberufler, die sich seit ein paar Jahren pflichtversichern müssen, hatten bei Zahlungsrückständen massiv mit dem Druck der Krankenversicherung zu kämpfen – und zugleich mit horrend hohen Zinsen. Dies gehört inzwischen jedoch der Vergangenheit an. Die Zinsen für Rückstände bei den Krankenversicherungen, seien es Gesetzliche Krankenkassen oder Private Krankenversicherungen, wurden deutlich reduziert. Damit wird den Beitragsschuldnern die Möglichkeit gegeben, den Rückstand auszugleichen, ohne dass auch noch die horrenden Zinsen eine zusätzliche Belastung darstellen.

Wir sind gespannt, wie sich das Rennen zwischen der Techniker Krankenkasse und der Barmer GEK weiter entwickeln wird. Die TK hat zwar nun die Nase bei der Zahl der Versicherten von, aber die Barmer GEK hat (noch?) mehr zahlende Mitglieder mit über 6,73 Millionen Mitgliedern, die Techniker Krankenkasse lag zum Jahresbeginn auf über 6,32 Millionen Mitgliedern. Das Kopf-an-Kopf-Rennen dürfte damit auch 2014 weitergehen.

Bares Geld sparen mit einem Krankenkassenvergleich

Auch bei der gesetzlichen Krankenversicherung lässt sich durch einen Krankenkassenvergleich bares Geld sparen. So bieten einige Krankenkassen Zusatzleistungen an oder sind finanziell besonders stabil aufgestellt. Unser Krankenkassenvergleich, bei dem die Versicherungsvermittlung über die Finanzen.de AG erfolgt, hilft Ihnen bei der Auswahl der passenden Krankenkasse: