Gleiche Krankenkassenbeitrag und trotzdem Geld sparen als gesetzlich Krankenversicherter?

Mittwoch den 21.08.2013

Vor einigen Jahren wurde die Beitragsautonomie der Gesetzlichen Krankenkassen abgeschafft, inzwischen gilt ein einheitlicher Beitrag von 15,5 Prozent, wovon 7,3 Prozent vom Arbeitnehmer getragen werden und 8,2 Prozent vom Arbeitnehmer. Nach zahlreichen Diskussionen um die Praxisgebühr und die Zusatzbeiträge wurde Ersteres zum 1. Januar 2013 abgeschafft, und der Zusatzbeitrag wurde zum Auslaufmodell. Wie Versicherte trotz gleicher Beitragshöhe sparen können? Dies ist ganz einfach: Die Leistungen der Gesetzlichen Krankenkassen und dabei auf die Kosten achten, die nicht als Kassenleistung vom Gesetzgeber festgelegt sind. pvo8snh23 (3t)

Gesetzlichen Krankenkassen und Prophylaxe-Leistungen

Nicht jede Krankenkasse bietet die gleichen Leistungen. Zwar ist ein großer Teil der Kassenleistungen im Leistungskatalog für die Gesetzlichen Krankenkassen niedergelegt, aber einige wenige Prozent der Gesamtleistungen einer Kasse kann diese selbst festlegen. Dazu gehören auch die unterschiedlichsten Prophylaxe-Leistungen der Krankenkassen, mit denen der Versicherte einiges an Geld sparen kann. Dabei bietet nicht jede der Gesetzlichen Krankenkassen die gleichen Leistungen im Bereich der Prophylaxe (= Vorbeugungsmaßnahmen) an, bei einem Kassenvergleich könnte diese für einen Versicherten, der seine Gesetzliche Krankenkasse wechseln möchte, durchaus ein mitentscheidender Faktor sein.

Manche Kassen zahlen auch den Heilpraktiker!

Neben den Prophylaxe-Leistungen gibt es auch noch andere Unterschiede bei den Leistungen der Gesetzlichen Krankenkassen. Dies kann zum Beispiel sein: eine Kostenübernahme oder Teilkostenübernahme der Behandlung bei einem Heilpraktiker oder einem Arzt der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin). Oder aber die Kostenübernahme von bestimmten Impfungen, die nicht im Leistungskatalog als verbindliche Kassenleistung festgelegt ist. Oder auch die Übernahme anderer Kosten, die nicht verpflichtend für die Gesetzlichen Krankenkassen sind. Auch dies könnte alles ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung für – oder gegen – eine bestimmte Krankenkasse sein. Deshalb ist es wichtig, sich vor dem Wechsel in eine andere Krankenkasse genau anzusehen, was diese über den Leistungskatalog hinaus an Leistungen bietet. Und natürlich auch dahingehend, wie gut der Service der verschiedenen Krankenkassen wirklich ist. Hierzu wurde erst kürzlich eine aktuelle Studie zu den 20 größten gesetzlichen Krankenkassen veröffentlicht, die das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat im Auftrag von n-tv unter die Lupe genommen hat.

Prämienzahlungen von Geseine aktuelle Studie zu den 20 größten gesetzlichen Krankenkassen veröffentlicetzlichen Krankenkassen

Neben den bereits genannten Unterschieden gibt es bei den Leistungen der Gesetzlichen Krankenkassen, die über den festgelegten Leistungskatalog hinausgehen, noch einen weiteren Unterschied: die Prämienzahlungen. Diese werden nicht von jeder Kasse angeboten, da sie keine Pflichtleistung der Gesetzlichen Krankenkassen darstellen, sie können sich aber, wenn man Mitglied bei der richtigen Kasse ist, durchaus lohnen. Es ist deshalb mitunter wichtig, auch diesen Faktor bei der Suche nach einer neuen Gesetzlichen Krankenkasse mit einzubeziehen. Einen entsprechenden Krankenkassen-Vergleich finden Sie hier.