Krankenversicherung im Urlaub: Was zu beachten ist

Montag den 29.07.2013

Es ist Reisezeit für viele Deutsche und nicht wenige treibt es dabei ins Ausland, ins europäische oder auch auf Fernreisen fernab Europas. Viele vergessen dabei, rechtzeitig über das Thema Krankenversicherung nachzudenken. Man befindet sich schon in Urlaubsstimmung und wartet darauf, dass es endlich losgeht und man dem Alltag in Deutschland den Rücken kehren kann – und vergisst dabei, dass eine Krankenversicherung im Urlaub kaum weniger wichtig ist als über den Rest des Jahres gesehen.

Doch wer in Urlaubslaune ist, mag ungern über dieses wichtige Thema nachdenken und muss dafür am Ende oftmals ordentlich Geld bezahlen. Denn: wenn es auch innerhalb der Europäischen Union und der EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft) Abkommen über die Krankenversicherung gibt und es zudem eine Europäische Krankenversicherungskarte gibt, so bedeutet dies nicht zugleich, dass auch tatsächlich alle Leistungen über diese Versicherungskarte abgedeckt sind.

Denn: der Leistungskatalog, den gesetzliche Krankenkassen hier in Deutschland bieten, ist bei weitem nicht identisch mit den Leistungen der Krankenversicherungen, die andere Staaten innerhalb der EU und der EWG bieten. Deshalb kann es sein, dass hierzulande bestimmten Leistungen von den Kassen übernommen werden, diese aber in anderen Ländern Europas selbst bezahlt werden müssen. Und dann stehen Versicherte oft dumm da, weil sie davon ausgingen, dass die Behandlung oder bestimmtes Medikament auf jeden Fall von der Krankenversicherung übernommen werden und dem dann nicht so ist. Und dies kann mitunter recht teuer werden, je nachdem, welche Art von Behandlung und / oder Medikament benötigt wird.

Ähnliches gilt für Mitglieder in der privaten Krankenversicherung in Deutschland. Auch hier sollte vor Abflug in den Urlaub unbedingt geklärt werden, welche Versicherungsleistungen im europäischen Ausland übernommen werden und ob möglicherweise eine zusätzliche Absicherung für den Krankheitsfall oder den Fall eines Unfalls im Ferienland in Form einer Reiseversicherung erfolgen sollte.

Geht die Urlaubsreise indes in ein Land außerhalb der EU und des EWG, ist in der Regel eine Auslandskrankenversicherung notwendig für die Reisenden, die in Deutschland über eine Gesetzliche Krankenversicherung versichert sind. Diese spezielle Auslandskrankenversicherung sieht jedoch oftmals je nach Versicherer und Versicherungstarif ganz unterschiedlich aus, weshalb es wichtig ist, sich die verschiedenen Angebote für diese Krankenversicherung für die Urlaubsreise genau anzusehen und diese dann nicht nur rein auf die Höhe des Beitrags sondern vor allem auch auf die Art und Breite der Leistungen hin zu vergleichen. Mehr Informationen über Auslandskrankenversicherungen finden Sie zum Beispiel auf www.reiseversicherungen.net.