Gesundheitsförderung wirkt sich auf Zufriedenheit der Krankenkassenkunden aus

Freitag den 1.03.2013

Krankenkassenkunden möchten zufriedengestellt werden. Denn nicht nur das Fehlen des Zusatzbeitrags spielt eine Rolle, sondern auch das weitere Angebot der Kassen ist ein wichtiger Faktor für die Versicherten. So wirkt sich beispielsweise die Gesundheitsförderung auf die Zufriedenheit der Krankenkassenkunden aus, wie eine aktuelle und repräsentative Kurzbefragung des Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov zeigt.

Die zeigt, dass es nicht nur um die Höhe der Beiträge geht, die ein Versicherter der gesetzlichen Krankenversicherung zu leisten hat, sondern dass durchaus ein Wunsch nach Mehr besteht als die reinen normalen Kassenleistungen, die in dem Leistungskatalog für das deutsche Gesundheitssystem zu finden sind.

Neben den gesundheitsfördernden Maßnahmen, die für 33 Prozent der Befragten für die Zufriedenheit mit ihrer Krankenkasse eine wichtige Rolle spielen, sind auch noch weitere Punkte wichtig. 19 Prozent der Befragten möchten für ihre Zufriedenheit ein breites Angebot an Naturheilverfahren, für 16 Prozent ist ein attraktives Bonusprogramm wichtig.

Bei der Befragung durch YouGov zeigte sich auch, dass immerhin 69 Prozent der Versicherten in einer gesetzlichen Versicherung mit ihrer Krankenkasse zufrieden sind. Sehr zufrieden sind sogar 29 Prozent der Befragten, immerhin fast ein Drittel. Keine Aussage wird jedoch darüber gemacht, in welcher Krankenkasse die jeweils zufriedenen Befragten sind, die würde noch ein deutlich besseres Bild durch die Umfrage ergeben.

Dennis Bargende, Senior Consultant in der Assekuranzforschung bei YouGov, empfiehlt den Kassen angesichts der Befragungsergebnisse: "Die Umfrageergebnisse zeigen, dass sich die Krankenkassen verstärkt um die Weiterentwicklung ihres Leistungsangebots in den wichtigsten Feldern engagieren sollten."

Und auch Versicherte, die über einen Wechsel der Krankenkasse nachdenken, könnten diesen Punkt bei der Wahl ihrer neuen Kasse mit einbeziehen. Denn nicht alle Leistungen in der GKV sind durch den Leistungskatalog des Gesetzgebers vorgegeben. Viele Versicherte wissen dies nicht – es ist jedoch empfehlenswert, sich vor dem Krankenkassenwechsel über die Zusatzleistungen der möglichen neuen Krankenkasse zu informieren.