Krankenzusatzversicherungen

Durch Zusatzversicherungen brauchen Sie keine hohen Kosten zu fürchtenDurch etliche Reformen des Leistungskatalogs der GKV wurden einige der vormaligen Leistungen bei den gesetzlichen Krankenkassen minimiert oder gestrichen. Daraus ergeben sich Versorgungslücken für Versicherte, die nur durch Zusatzversicherungen ausgeglichen werden können.

Die Gesetzliche Krankenversicherung steht längst nicht mehr für alle Kosten ein

Es geht nicht nur um Annehmlichkeiten bei der gesundheitlichen Versorgung, wie zum Beispiel die Behandlung durch einen Chefarzt oder ein ruhiges Ein-Bett-Zimmer im Krankenhaus. Es geht um echte Versorgungsengpässe, wenn von der Wichtigkeit der Zusatzkrankenversicherungen die Rede ist.

Ganz besonders fallen für die Versicherten die Verknappungen der Zuschüsse für zahnärztliche Versorgung ins Gewicht. Doch auch auf vielen anderen Gebieten werden die Versicherten verstärkt zur Kasse gebeten.

Tarife für Krankenzusatzversicherungen vergleichen

Krankenzusatzversicherungen ergänzen den Versicherungsumfang und Leistungskatalog des gesetzlichen Grundschutzes und bieten Ihnen individuelle Leistungsbausteine, die es sonst nur in der privaten Krankenversicherung gibt. Ein kostenloses und unverbindliches Angebot für die von Ihnen gewünschte Krankenzusatzversicherung können Sie hier bei der Finanzen.de AG anfordern, welche auch die Versicherungsvermittlung übernimmt:

Wahltarife und Zusatzversicherungen über die gesetzlichen Krankenkassen

Inzwischen werden nicht nur von privaten Versicherern eigenständige Zusatzkrankenversicherungen angeboten, sondern auch von einer Reihe der gesetzlichen Krankenkassen. Bei den „echten“ Zusatzversicherungen handelt es sich um ein Zusammenwirken von Krankenkasse mit privaten Versicherern. Solche sind zu unterscheiden von jenen Wahltarifen, die die Krankenkassen anbieten müssen.

Ein Problem kann sich immer ergeben, wenn Versicherte über ihre Krankenkasse eine Zusatzversicherung abschließen. Sie sind dann länger an die Krankenkasse gebunden, können nicht mehr so einfach die Krankenkasse wechseln. Daher sollte in diesem Zusammenhang immer vorher genau gefiltert werden, ob die derzeitige Krankenkasse auch betreffs anderer Angebote die für die persönlichen Bedürfnisse beste und günstigste ist. Eventuell kann es sinnvoll sein, die Krankenkasse nach gründlichem Vergleich zu wechseln und bei einer anderen Krankenkasse auch die Zusatzversicherungen und den gewünschten Wahltarif abzuschließen.

Zu den nicht obligatorischen, also „echten“ freien Wahltarifen der Krankenkassen zählen:

  • Selbstbehalttarife
  • Tarife mit Rückerstattungen
  • variable Kostenerstattung
  • Kostenübernahme für Behandlungen und Medikamente, die nicht zur Regelversorgung gehören
  • Wahltarife mit einem begrenzten Leistungsrahmen bei Teilkostenerstattung

Es gibt Vergleiche, bei denen ersichtlich ist, welche Tarife die einzelnen Krankenkassen anbieten. Hier ist auch zu sehen, mit welchem Versicherer sie zusammenarbeiten, ob eventuell alternative Medizin und Heilpraktiker inbegriffen sind, zusätzliche stationäre Leistungen, Zahnarztleistungen, zusätzliches Krankengeld und Sterbegeld.

 

Wer eine umfassende Absicherung im Krankheitsfall haben möchte, entscheidet sich für entsprechende Zusatzversicherungen. Die Zahnzusatzversicherung ist geradezu zu einer Notwendigkeit geworden. Die neue Gebührenordnung für zahnärztliche Leistungen im Jahr 2012 bringt für die Patienten höhere Kosten bei der Behandlung mit sich. Da die gesetzlichen Krankenkassen lediglich die Grundversorgung vergüten, beziehungsweise bezuschussen, können langwierige Zahnbehandlungen und Zahnersatz für manchen Patienten geradewegs in die Schuldenfalle führen. Die Beträge können gut und gerne in die vierstelligen Euro-Summen gehen. Das hat nicht jeder Versicherte mal eben so auf dem Konto zu liegen. Noch größer wird die Last, wenn in einer Familie mehrere Personen einer zahnärztlichen Behandlung bedürfen.

Die Folge kann sein, dass wichtige Behandlungen beim Zahnarzt nicht vorgenommen werden, sich Patienten über lange Zeit mit Zahnlücken oder Zahnproblemen abfinden, weil sie die Behandlungskosten nicht aufbringen können. Es gibt die Möglichkeiten, im Härtefall der Bedürftigkeit die Behandlung erstattet zu bekommen. Doch für eine solche Bedürftigkeit sind sehr enge Maßstäbe angelegt. Eine einigermaßen normal verdienende Familie oder auch Einzelpersonen mit normalem Durchschnittseinkommen können solche Hilfen nicht in Anspruch nehmen.

 

Zusatzkrankenversicherungen bei externen privaten Versicherern

Zusatzkrankenversicherungen können ebenso direkt bei privaten Versicherungen abgeschlossen werden. Diese sind derzeit auch noch vorwiegend, da die Angebote der gesetzlichen Krankenkassen verhältnismäßig neu sind. Viele Versicherte haben bereits in der Vergangenheit Verträge mit einer Privaten Krankenversicherung für eine Zusatzkrankenversicherung abgeschlossen. Ein Vorteil besteht bei den Zusatzversicherungen, die direkt mit dem privaten Versicherer abgeschlossen werden. Sie beeinträchtigen nicht den Wechsel zu einer anderen gesetzlichen Krankenkasse, da die Vertragslaufzeit keinen Einfluss auf die gesetzliche Krankenkasse hat.

Solche Zusatzversicherungen können ganz nach Wunsch zusammengesetzt werden. So können separat die Zusatzversicherungen für die Zahnarzt-Versorgung abgeschlossen werden, Versicherungen für die ambulante Versorgung, das Krankentagegeld im Krankenhaus, die Auslandskrankenversicherung und mehr. Dabei fällt die individuelle Wahl der Versicherungen, einen gründlichen Vergleich vorausgesetzt, oftmals günstiger aus als wenn ein Paket gewählt wird. In Paketen sind vielfach Leistungen enthalten, die nicht unbedingt als Inhalt der ergänzenden Zusatzversicherung notwendig sind.


Kombi 5 Plus