Fitnessstudio und Fitnesstracker – Kostenübernahme

Kosten für Fitnessstudio und Fitness-Tracker

Fitness, Bewegung, Gesundheit – Krankenkassen sind daran interessiert, dass ihre Mitglieder fit und gesund sind. Was läge deshalb näher, als z. B. den regelmäßigen Gang in ein Fitnessstudio zu fördern, zum Beispiel mittels einer finanziellen Spritze. Viele Fitnessstudios bieten neben den klassischen Trainingsgeräten inzwischen zahlreiche Extras (zertifizierte Kurse, Yoga, Pilates etc.) sowie Wellness-Angebote. Preislich liegen die Studios in der Regel zwischen ca. 20 und bis zu 100 Euro im Monat. Meist wird ein Vertrag für ein bzw. zwei Jahre geschlossen. Einige Studios bieten alternativ monatliche Varianten.

Ebenfalls praktisch sind sogenannte Fitness-Tracker, leichte Armbänder, die Schritte zählen, den Puls messen und den Kalorienverbrauch errechnen. Diese Fitnessarmbänder sollen den Träger zu mehr Bewegung animieren. Die Kosten sind, je nach Anbieter, zwischen ca. 40 und 200 Euro angesiedelt.

Mehr Fitness gleich mehr Ersparnis – diese Rechnung klingt eigentlich verlockend. Allerdings sind den gesetzlichen Krankenkassen enge Grenzen gesetzt, was den Bereich Fitnessstudio und Fitnessarmband angeht.

Fitnessstudio und Fitnesstracker: Zahlt die gesetzliche Krankenkasse?

Die Übernahme oder Bezuschussung von Mitgliederbeiträgen im Fitnessstudio durch gesetzliche Krankenkassen ist in Deutschland derzeit nicht vorgesehen. Gleiches gilt für die Anschaffung eines Fitness-Trackers. Auch hier dürfen die Kassen nicht unmittelbar die Kosten übernehmen (zumindest ist dies umstritten – einige regionale Krankenkassen fördern den Kauf eines Fitnessarmbands, bundesunmittelbare Krankenkassen unter Aufsicht des Bundesverwaltungsamts generell nicht).

Indes fördern die Krankenkassen den Gang in ein Fitnessstudio mitunter indirekt, z. B. über ein Bonusprogramm. Wer eine Mitgliedschaft im Studio nachweist, erhält entweder Prämienpunkte oder einen Geldbetrag. Die Beträge sind zwar eher gering, lohnen sich aber in Kombination mit anderen Bonusleistungen. Zusätzlich bieten gesetzliche Krankenkassen eine finanzielle Unterstützung von Präventionskursen an (siehe Paragraph 20, SGB V). Entsprechende Kurse sind in vielen Fitnessstudios zu finden und die Teilnahme nicht unbedingt an die Mitgliedschaft gebunden. Achtung: Die Kurse müssen bestimmte Qualitätsstandards erfüllen. Eine Anfrage bei der Krankenkasse vorab wird empfohlen.

Eine letzte Variante der indirekten Beteiligung ist die Kooperation. Die Krankenkasse kooperiert mit bestimmten Fitnessstudios bzw. Fitnessketten, die den Kassenmitgliedern gewisse Rabatte oder ein kostenfreies Probetraining (z. B. für eine Woche) einräumen.

Welche gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für ein Fitnessstudio bzw. einen Fitnesstracker?

Unsere Übersicht der gesetzlichen Krankenkassen, die Fitnessstudios und Fitness-Tracker fördern. Nicht aufgeführt sind geschlossene Betriebskrankenkassen.

Einige Krankenkassen haben sich nicht an unserer Abfrage beteilgt und die Angaben ließen sich nicht anderweitig verifizieren. In diesen Fällen haben wir die Kassen mit k. A. (keine Angabe) gekennzeichnet.

Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK)

Krankenkasse Zuschuss Fitnessstudio max. im Jahr Zuschuss Fitness-Tracker Bundesland
AOK Baden-Württemberg 1) 1) - BW
AOK Bayern 1) 1) - BY
AOK Bremen / Bremerhaven 1) 1) HB
AOK Hessen + 2) 2) - HE
AOK Niedersachsen 1) 1) - NI
AOK Nordost k. A. k. A. k. A. BE, BB, MV
AOK NordWest + 4) k. A. - NW, SH
AOK PLUS – Sachsen / Thüringen + 2) 2) + 2) SN, TH
AOK Rheinland/Hamburg + 2) 4) k. A. - HH, NW
AOK Rheinland-Pfalz/Saarland k. A. k. A. k. A. RP, SL
AOK Sachsen-Anhalt + 2) 2) - ST
Stand: Juni 2017

Ersatzkassen (EK) und Knappschaft

Krankenkasse Zuschuss Fitnessstudio max. im Jahr Zuschuss Fitness-Tracker Bundesland
Barmer GEK 1) 1) + 2) bundesweit
DAK-Gesundheit + 3) 2) + 2) bundesweit
HEK – Hanseatische Krankenkasse + 4) k. A. - bundesweit
hkk Erste Gesundheit + 2) 4) 2) + 2) bundesweit
KKH Kaufmännische Krankenkasse + 2) 4) 30 € 3) oder ca. 75-100 € 4) + 3) bundesweit
Techniker Krankenkasse + 2) 2) + 2) bundesweit
Knappschaft + 2) 50 € - bundesweit
Stand: Juni 2017

Innungskassen

Krankenkasse Zuschuss Fitnessstudio max. im Jahr Zuschuss Fitness-Tracker Bundesland
BIG direkt gesund + 2) 50 € + 2) bundesweit
IKK Brandenburg und Berlin + 75 € - BE, BB
IKK classic 1) 1) - bundesweit
IKK gesund plus + 2) 50 € - bundesweit
IKK Nord + 2) 50 € 3) - HB, MV, SH
IKK Südwest + 2) 120 € 2) - HE, RP, SL
Stand: Juni 2017

Betriebskrankenkassen (BKK)

Krankenkasse Zuschuss Fitnessstudio max. im Jahr Zuschuss Fitness-Tracker Bundesland
actimonda + 2) 20 € - bundesweit
atlas BKK ahlmann + 4) k. A. - HB, HH, NS, NW, SH
Audi BKK + 2) 15 € - bundesweit
Bahn BKK + 2) k. A. k. A. bundesweit
Die BERGISCHE KK 1) 1) - HH, NW
Bertelsmann BKK + 4) 25 % Rabatt 4) k. A. bundesweit
BKK 24 1) 4) 1) 4) -
BKK Achenbach Buschhütten - - - NW
BKK advita - - 1) BW, BY, BE, HB, HH, MV, NS, NW, RP, SL, SN, ST, TH
BKK Akzo Nobel k. A. k. A. k. A. BY
Thüringer BKK + 2) 120 € 2) -
BKK Diakonie + 2) 2) k. A. BW, BY, BE, BB, HB, HH, HE, MV, NS, NW, RP, SN, ST, SH
BKK Dürkopp Adler - 5) - - NW
BKK EUREGIO + 2) 2) + 2) HH, NW
BKK exklusiv + 2) 10 € k. A. HB, MV, NS, NW, ST, SH
BKK Faber-Castell & Partner + 4) 10 % Rabatt 4) k. A. BY
BKK firmus + 2) 120 € 2) - bundesweit
BKK Freudenberg + 2) 200 € - BW, BY, BE, HE, NS, NW, RP, SN
BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER + 2) 2) + 2) bundesweit
BKK HENSCHEL plus + 3) 72 € k. A. BY, HE, NS
BKK Herford Minden Ravensberg - - - BW, BY, BB, HE, NS, NW, SN, ST, SH
BKK HERKULES + 70 € (70 %) + 2) BY, HE, NS
BKK Linde + 2) 2) - bundesweit
BKK Melitta Plus + 4) k. A. - BW, BE, HB, NS, NW
BKK MEM + 2) 2) - TH
BKK MOBIL OIL + 4) k. A. + 2) bundesweit
BKK PFAFF + 2) 2) k. A. RP
BKK Pfalz - - - bundesweit
BKK ProVita + 2) 20 € - bundesweit
BKK Public - - - HH, NS, NW
BKK Schwarzwald-Baar-Heuberg 2) 20 € k. A. BW
BKK Scheufelen 2) 20 € k. A. BW
BKK Technoform + 2) 2) k. A. BW, BY, NS, RP
BKK Textilgruppe Hof k. A. k. A. k. A. BY
BKK Verkehrsbau Union (VBU) + 4) k. A. k. A. bundesweit
BKK VDN + 2) 2) - HH, NW, SN
BKK VerbundPlus + 2) 2) k. A. bundesweit
BKK vital k. A. k. A. k. A. BW, NW, RP
BKK Werra-Meissner + 2) 60 € 2) - BY, HE
BKK Wirtschaft & Finanzen + 4) k. A. - BW, BY, BE, BB, HB, HH, HE, NS, NW, RP, SL, SN
BKK ZF & Partner + 2) 10 € - BW, BY, BE, BB, HB, HH, HE, NS, NW, RP, SL, SN, ST, TH
Bosch BKK + 2) 15 € 2) - BW, BY, BE, BB, HH, HE, MV, NS, NW, RP, SL, SN, ST, TH
Brandenburgische BKK + 2) 40 € + 2) BB
Debeka BKK 1) 1) - bundesweit
Die Continentale BKK + 2) 2) k. A. bundesweit
Energie-BKK - - - bundesweit
Heimat Krankenkasse + 2) 2) k. A. bundesweit
Metzinger BKK 1) 1) - BW
mhplus Krankenkasse + 2) 1) 2) - BW, BY, BB, HB, HH, MV, NS, NW, RP, SL, SN, ST, SH, TH
Novitas BKK + 2) 20 € k. A. bundesweit
pronova BKK + 2) 5 € - bundesweit
R + V BKK + 2) 21 € - bundesweit
Salus BKK + 4) k. A. - bundesweit
SBK – Siemens BKK + 2) 16 € - bundesweit
Schwenninger Krankenkasse + 2) k. A. + 2) bundesweit
SECURVITA 1) nur Präventionskurse k. A. bundesweit
SIEMAG BKK + 4) 26 % Rabatt 10) k. A. BW, BY, BB, HH, HE, NW, RP, SN
SKD BKK 1) 4) nur Präventionskurse k. A. BW, BY, BE, HB, HH, HE, NS, NW, RP, SL, SN
TUI BKK - - k. A. bundesweit
VIACTIV Krankenkasse - - - bundesweit
WMF BKK k. A. k. A. - bundesweit
Stand: Juni 2017

Tarife für Krankenzusatzversicherungen vergleichen

Krankenzusatzversicherungen ergänzen den Versicherungsumfang und Leistungskatalog des gesetzlichen Grundschutzes und bieten Ihnen individuelle Leistungsbausteine, die es sonst nur in der privaten Krankenversicherung gibt. Ein kostenloses und unverbindliches Angebot für die von Ihnen gewünschte Krankenzusatzversicherung können Sie hier bei der Finanzen.de AG anfordern, welche auch die Versicherungsvermittlung übernimmt:


 

Abkürzungen:

1) zertifizierte Maßnahmen/Präventionskurse werden gefördert
2) über Prämien/Bonussystem
3) im Rahmen eines limit. Gesundheitskontos
4) vergünstigte Konditionen bei Kooperationspartner
5) Bei Abfrage in Planung

k. A. = keine Angabe
+ = ja
– = nein

Bundesländer – Abk.

BW = Baden-Württemberg
BY = Bayern
BE = Berlin
BB = Brandenburg
HB = Bremen
HH = Hamburg
HE = Hessen
MV = Mecklenburg-Vorpommern
NS = Niedersachsen
NW = Nordrhein-Westfalen
RP = Rheinland-Pfalz
SL = Saarland
SH = Schleswig-Holstein
SN = Sachsen
ST = Sachsen-Anhalt
TH = Thüringen

Geschlossene Betriebskrankenkassen – nicht aufgelistet

BKK Aesculap, BKK BPW Bergische Achsen KG , BKK B. Braun Melsungen AG, BKK der MTU Friedrichshafen, BKK Deutsche Bank AG, BKK EVM, BKK EWE, BKK GRILLO-WERKE AG, BKK Groz-Beckert, BKK KARL MAYER, BKK KBA, Krones BKK, BKK MAHLE, BKK Miele, BKK Rieker.Ricosta.Weisser, BKK Pricewaterhouse-Coopers, BKK RWE, BKK Salzgitter, BKK STADT AUGSBURG, BKK Voralb, BKK Würth, BMW BKK, Daimler BKK, Ernst & Young BKK, Merck BKK, Südzucker BKK, Wieland BKK


Kombi 5 Plus