Zahnarztkosten vergleichen kann Geld sparen

Vor dem Besuch bei einem Zahnarzt, bei dem eine größere Behandlung vorgesehen ist, die vielleicht auch einen Zahnersatz notwendig macht, wird kaum jemand herumkommen. Denn im Laufe der Lebensjahre verändert sich die Qualität der Zähne zunehmend. Hier ist es dann notwendig, die Zahnarztkosten zu vergleichen.

Zahnbehandlungen werden immer teurer

Durch die verschiedensten Gesundheitsreformen, die mit Kürzungen und Streichungen einhergehen, muss das Krankenkassenmitglied immer höhere Zuzahlungen in Kauf nehmen. Besonders deutlich ist diese Tatsache erkennbar, wenn es um die eigenen Zähne geht.

Denn hier sind enorme Beträge als Eigenanteil selbst zu tragen, welche die Haushaltskasse enorm belasten. So werden bei einem Zahnersatz lediglich noch 50 Prozent von der Krankenkasse übernommen.

Kann der Kassenpatient jedoch ein Bonusheft vorlegen, in dem alle jährlich vorgesehenen Vorsorgeuntersuchungen vom Zahnarzt dokumentiert wurden, dann kann der Zuschuss auch auf 65 Prozent ansteigen. Dazu dürfen allerdings innerhalb der letzten zehn Jahre keine Lücken im Bonusheft erkennbar sein.

Über diese Höchstgrenze jedoch werden keine weiteren Beträge ausgegeben. Dadurch, dass die Gebührenordnung für Zahnärzte überarbeitet und aktualisiert wurde, werden die Kosten für die Zahnbehandlungen noch weiter ansteigen.

Das Problem hierbei ist, dass die gesetzliche Krankenversicherung im Gegenzug keine höheren Zahlungen für den Patienten übernehmen wird, was bedeutet, dass die daraus resultierende Differenz ebenfalls vom Patienten selbst getragen werden muss.

Somit wurde bereits die Prognose gestellt, dass Verteuerungen bis zu 25 Prozent auf den Patienten zukommen werden. Schon alleine aus diesem Grund überlegen sich immer mehr Verbraucher, ob sie die eigentlich notwendigen Zahnbehandlungen in dieser Form durchführen lassen wollen und vor allem auch finanziell können.

Hierbei wäre eine private Krankenzusatzversicherung oder auch eine Zahnzusatzversicherung eine perfekte Alternative. Diese sollte noch vor einer Zahnbehandlung abgeschlossen werden, da bei den meisten Versicherungsgesellschaften eine Wartezeit besteht, die es gilt, einzuhalten. Dies bedeutet, für bereits feststehende Behandlungen wird keine Kostenübernahme mehr gewährleistet.

Vor der Behandlung die Zahnarztkosten vergleichen

Ist die Behandlung angedacht, wird der Patient über die Kosten informiert werden. Dies geschieht zumeist in Form eines Heil- und Kostenplans. Wenn ihm die Kosten allerdings zu hoch vorkommen, so dass er einen zu hohen Eigenanteil bezahlen muss, besteht natürlich die Möglichkeit, die Zahnarztkosten vergleichen zu können.

Dies kann ohne weiteres mehrere Hundert Euro in der Haushaltskasse einsparen. Und selbst die Krankenkassen werden einen Vergleich befürworten, denn auch sie sind darauf bedacht, möglichst Kosten einsparen zu können.

Ein Vergleich der Zahnarztpreise kann beispielsweise dadurch durchgeführt werden, indem sich der Patient bei einem anderen Zahnarzt für die gleiche, vorgesehene Behandlung eine zweite Meinung einholt. Hierzu ist bereits eine gute Recherche sinnvoll, um nicht an der Qualität der Behandlung, sondern lediglich an den Kosten zu sparen.

Vielfach haben sich Zahnkliniken dadurch einen guten Namen machen können, wovon einige günstige Preise zusichern können. Inwiefern die Kosten für eine zweite Meinung von der Krankenkasse übernommen werden können, sollte das versicherte Mitglied vorab erfragen.

Wer sich nicht sicher ist, kann auch einfach einen anderen Zahnarzt aufsuchen, ohne mitzuteilen, dass es sich um eine weitere Meinung handeln soll. Entsprechend unabhängig wird dann das Ergebnis ausfallen.In diesem Fall wird die Krankenkasse die weitere Untersuchung übernehmen.

Die Zahnarztkosten online vergleichen als neue Möglichkeit

Eine noch verhältnismäßig neue Alternative ist es, dass der Verbraucher die Zahnarztkosten online vergleichen kann. Dazu sind die verschiedensten Seiten im Internet verfügbar. Allerdings ist dies nicht immer sehr einfach, denn dazu müssen genau die Behandlungsschritte dem Patienten ersichtlich sein.

Jedoch bieten die Seiten die Möglichkeit, den Heil- und Kostenplan online einzustellen, so dass Zahnärzte die Möglichkeit haben, sich diesen genauer anzusehen und ihr individuelles Angebot dafür abzugeben. Vielfach sind auch Angebote der vergangenen Monate einsehbar, die bereits aufgrund von anderen Heil-und Kostenplänen abgegeben wurden.

Wenn bei einem Zahnarzt die Behandlungskosten entsprechend niedriger angesiedelt sind und dieser noch in einer gut erreichbaren Nähe liegt, wird sich hier ein interessantes Sparpotenzial ergeben können.

Vielfach macht auch der Zahntourismus von sich reden: Denn in vielerlei Ländern sind die Zahnarztkosten inklusive eines Zahnersatzes um einiges günstiger. Dies ist nicht nur mit einer gewissen Konkurrenz erklärbar, sondern vielfach auch durch niedrigere Lohnstrukturen und Lebenshaltungskosten bedingt.

Einige Zahnkliniken im Ausland haben sich bereits einen guten Namen machen können, zumal sie unter deutscher Führung stehen. Vorsichtig sein sollte der Patient jedoch bei unbekannteren Zahnärzten, die dort ansässig sind.

Denn wenn die Behandlung nicht ordnungsgemäß durchgeführt wurde und es in Deutschland zu einer Nachbehandlung kommen muss, werden die Zahnarztkosten wieder entsprechend ansteigen. Einige Krankenkassen jedoch unterstützen die Initiative, die Zahnbehandlung im Ausland durchführen zu lassen und geben eine volle Kostenübernahme.

Auch diese Alternative lässt sich dann in dem Vergleich mit einbeziehen. Sie stellen darüber hinaus entsprechend eine Liste der Auslandsärzte zur Verfügung, mit denen sie zusammenarbeiten. Somit erhält der Patient ebenfalls eine gewisse Sicherheit, dass er letztendlich die Behandlungen erhalten hat, die notwendig waren und trotzdem noch eine Einsparung stattgefunden hat, die sich auf Seiten der Krankenkassen sowie der Verbraucher positiv ausgewirkt hat.

Entstehende Kosten bei der Zahnbehandlung können durch
dir richtige Zahnzusatzversicherung gesenkt werden.

» Zahnversicherungen vergleichen

Kombi 5 Plus