Wie bekomme ich eine fundierte Beratung für die Krankenversicherung?

Nach Erfüllung von vorgegebenen Voraussetzungen hat jeder Verbraucher das Recht, seine zukünftige Krankenversicherung frei wählen zu dürfen. Jedoch unterscheiden sich die Angebote enorm voneinander und es wird vielfach schwierig, dass Passende herauszufinden. Da ist eine ausführliche Beratung sehr wichtig.

Mit der richtigen Absicherung Versorgungslücken schließen

Bei der gesetzlichen Krankenkasse handelt es sich um eine Pflichtversicherung, in der jeder Verbraucher aufgenommen werden muss. Eine Ablehnung darf nicht stattfinden. Während früher lediglich die Allgemeine Ortskrankenkasse zur Aufnahme verpflichtet war und die Ersatzkassen sehr wohl neue Mitglieder ablehnen durften, ist dies durch die freie Wahl der Krankenversicherung entscheidend aufgehoben worden. Heute kann jeder Angestellte beispielsweise in eine Betriebskrankenkasse eintreten, ebenso wie jeder Arbeiter eine der Ersatzkassen für seine Absicherung auswählen darf. Dies hat natürlich auch das Konkurrenzdenken angeregt und um neue Mitglieder zu gewinnen oder die bereits vorhandenen Versicherten zu halten, kommen immer häufiger Bonusprogramme oder Wahltarife zum Tragen, die sicherlich einen gewissen Anreiz haben. Dennoch kann dies nicht über die in den letzten Jahren durch die Gesundheitsreformen entstandenen Versorgungslücken hinwegtäuschen. Die Krankenkassenmitglieder müssen immer mehr aus eigener Tasche selbst bezahlen, wenn sie eine Behandlung von entsprechender Qualität wünschen. Eine Vielzahl von Behandlungen, wie beispielsweise die Möglichkeit zur Nutzung von alternativen Heilmethoden, wird von den Krankenkassen gar nicht erst übernommen. Auch wenn die Erfolge häufig sichtbar sind. So stellt sich dann wiederum die Frage, in welcher Form die entstandenen Versorgungslücken am besten geschlossen werden können und welche Möglichkeit für den einzelnen Verbraucher am sinnvollsten erscheint.

Eine Beratung für die richtige Krankenversicherung ist hilfreich

Allerdings sieht sich der Versicherte schnell vor einem wahren Dschungel an Alternativen und hat es häufig so schwer, die beste Absicherung für sich zu finden. Grundsätzlich können alle Krankenkassenmitglieder, die Selbständig oder Freiberufler sind so wie diejenigen, die ein entsprechend hohes Einkommen besitzen und aus dem Grund freiwillig bei der Krankenkasse versichert sind, in eine private Krankenversicherung wechseln. Der entsprechende Vorteil dabei ist bereits, dass selbst der Basistarif schon mehr Leistung bietet, als was in der Krankenkasse möglich ist, und dabei in den monatlich zu zahlenden Beiträgen nicht höher ausfällt. Für eine bessere Absicherung können dann verschiedene Module dazu versichert werden. Vielfach bieten die privaten Versicherungsgesellschaften ganze Pakete an, die sich in den Leistungen unterscheiden. So hat der Versicherte beispielsweise die Möglichkeit, die Krankenhausleistungen entsprechend auszuwählen. Aber genau da fängt für viele das große Problem an, denn jede private Versicherungsgesellschaft bietet wieder unterschiedliche Pakete, die schnell die Auswahl unübersichtlich machen. Somit ist die Suche nach der sinnvollsten Absicherung sehr langwierig und für viele fast schier unmöglich. Wer nicht die Wahl hat, in eine private Krankenversicherung wechseln zu können, kann eine private Krankenzusatzversicherung für die Schließung der Versorgungslücken auswählen. Oder vielleicht doch nur eine Zahnzusatzversicherung? Auch hier unterscheiden sich die jeweiligen Absicherungsmöglichkeiten in den Leistungen sowie im Tarif. Sicherlich sind überall grundsätzliche Mehrleistungen gleich gestaltet. Aber durch verschiedene Zusatzmodule oder schon alleine durch die Höhe der Zuschüsse, die der Versicherte erhalten kann, ergeben sich wiederum enorme Unterschiede, die eine Auswahl schwierig gestalten. Da ist es am besten, vorab eine vernünftige Beratung zu erhalten, um vorab feststellen zu können, welche Art der Absicherung sich der Verbraucher für seine Bedürfnisse wünscht und welche Versicherung dazu Alternativen anbieten kann.

Eine Beratung für die richtige Krankenversicherung kann auf mehreren Arten durchgeführt werden

Dem Verbraucher stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, um eine entsprechende Beratung in Anspruch nehmen zu können. Dies kann einerseits ein Außendienstmitarbeiter einer Versicherung sein, die in die engere Wahl gezogen wurde. Hier wird die Beratung aber nur dahingehend durchgeführt werden, die eigenen Produkte verkaufen zu wollen. Daher wird der Mitarbeiter zwar schon versuchen, die Bedürfnisse klar abzuzeichnen, aber dennoch werden Angebote anderer Versicherer natürlich nicht zur Sprache kommen. Hier kann wiederum ein Versicherungsmakler eine Alternative sein, der die Angebote verschiedenster Anbieter im Repertoire hat. Er ist darauf aus, wirklich mit dem Interessenten zusammen die Versicherung auszuwählen, die am sinnvollsten und perfekt zugeschnitten ist. Er hat auch keinerlei Probleme damit, auch nur eine private Krankenzusatzversicherung anzubieten, wenn sich dieses als die angebrachteste Möglichkeit herausstellt. Der Nachteil kann in den Kosten liegen, denn sehr häufig ist eine Beratung nicht kostenlos. Da jedoch auch das Internet eine sehr große Rolle in der heutigen Zeit liegt und viele Verbraucher weder Zeit noch Muße haben, eine persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen, wird die Chance zur Online-Beratung gegeben. Diese kann entweder auch von Versicherungsmaklern angeboten werden oder lässt sich in den verschiedensten Versicherungsvergleichen finden. Diese sind darauf spezialisiert, anhand von Antworten auf bestimmte Abfragen eine gute Aufstellung aller Versicherungsgesellschaften zu geben, die in Frage kommen würden. Dies bedeutet, dass der interessierte Verbraucher lediglich die Versicherer angeboten bekommt, die am ehesten oder möglicherweise sogar genau auf die gewünschten Bedürfnisse passen. Nun allerdings muss er diese Angebote miteinander vergleichen, was bedeutet, dass die Leistungen in Relation zueinander gestellt werden und mit den zu zahlenden Beiträgen abgeglichen werden. Wenn es schließlich gewünscht wird, ist nach jeder Form der Beratung eine Antragsstellung möglich.

Bares Geld sparen - auch bei der
gesetzlichen Krankenversicherung!

» Zum GKV - Vergleich

Kombi 5 Plus