Während der Versicherungszeit PKV Tarife vergleichen

Zur Krankenversicherung besteht in Deutschland Pflicht. Jedoch innerhalb der Privaten Krankenversicherung (PKV) oder innerhalb der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) können Versicherer oder Kassen frei gewählt werden. Durch die Mitnahme der Altersrückstellungen ist ein Wechsel von einer PKV zu einer anderen PKV leichter geworden. Unproblematisch ist der Tarifwechsel innerhalb einer PKV.

Private Krankenversicherer sind gut im Rennen

Die Privaten Krankenversicherungen müssen dreierlei Ansprüchen gerecht werden:

  1. Sie müssen den Versicherten die gewohnten und gewollte umfassenden Leistungen bieten,
  2. untereinander im Konkurrenzkampf bestehen und
  3. sie müssen den zunehmenden Kosten bei Gesundheitsleistungen gerecht werden.

Da verwundert es nicht, dass sich die Angebote ständig Neuerungen unterworfen sind. Eine Neuerung musste mit dem Jahr 2009 per Gesetz eingeführt werden: Frei von Vorbedingungen und Gesundheitsprüfungen müssen auch die privaten Versicherer Antragstelle in Basistarife aufnehmen, die den Leistungen der GKV zu entsprechen haben. Regelmäßiges Vergleichen lohnt sich daher immer.

 


Jetzt die privaten Krankenversicherungen vergleichen,
es lohnt sich!

» Zum PKV - Vergleich

 

Was eigentlich für jede Versicherung-Police zutrifft, sollte auch für die Private Krankenversicherung gelten: Sie sollte in regelmäßigen Abständen einem gründlichen Check unterzogen werden. Dass Prämien auch bei den privaten Krankenversicherern erhöht wurden, ist nicht erstaunlich. Die angebotenen Leistungen sind teurer geworden. Zudem müssen nun auch eine Reihe Leistungen an durch Basistarife erbracht werden.

Informieren Sie sich darum regelmäßig, welche Versicherung das ansprechendste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Der Vergleich hinkt aber, wenn einer Gegenüberstellung von GKV und PKV nur die Beiträge zugrunde gelegt werden. Hierbei kann sich durchaus ergeben, dass Beiträge bei der Privaten Krankenversicherung schneller angehoben wurden als bei der Gesetzlichen Krankenversicherung. Allerdings wird dabei außer Acht gelassen, dass bei der GKV nicht nur Beiträge angehoben wurden, sondern es wurden auch Leistungen gekürzt. An den Leistungen gemessen sind hier also die Beiträge also in weit größerem Ausmaß gestiegen. Dazu kommen schließlich auch noch Zuzahlungen und neuerdings Zusatzbeiträge.

Was ein wunschgemäßes Versicherungs- und Leistungsangebot angeht liegen die privaten Krankenversicherer also sehr gut im Rennen. So erhöhte sich auch die Zahl der Wechsler von der GKV zur PKV von 74.500 im Jahr 2010 auf 76.300 im Jahr 2011. Dennoch sollte sich niemand zurücklehnen, der nun PKV Kunde ist. Regelmäßige Vergleiche eröffnet die Möglichkeit eines Wechsel in einen leistungsfähigeren oder günstigeren Tarif.

 

Wechsel von einer PKV zu einer anderen PKV

Es könnte als ratsam gelten, spätestens zwei Jahre nach Abschluss der Versicherung einen Versicherungscheck zu machen. Hierzu sollten die Vereinbarungen und Kosten der derzeitigen Krankenversicherung gleichen Bedingungen bei anderen Versicherern gegenübergestellt werden. Das ist ganz einfach, denn genau wie bei der ersten Suche nach einer passenden PKV können hier auch die PKV Vergleiche im Internet genutzt werden. Beim Versicherungscheck für die PKV kommt es aber erst recht darauf an, nicht gleich nur auf den Preis zu sehen. Für den Vergleich sollten immer gleiche Leistungen wie bisher, wie zukünftig gewünscht oder sogar mehr Leistungen zu einem günstigen Beitrag ins Auge gefasst werden.

Der Wechsel von einer PKV zu einer anderen privaten Versicherung ist leichter geworden, seit es nun möglich ist, die Altersrückstellungen mitzunehmen. Eines muss dabei aber immer bedacht werden. Auch der neue Versicherer verlangt die Gesundheitsprüfung und wird den Tarif dem Alter des Antragstellers anpassen.

Auf keinen Fall sollte gekündigt werden, bevor nicht die feste Zusage der neuen PKV vorliegt. Für die Kündigung der bisherigen PKV gelten natürlich die vereinbarten Kündigungsfristen.

 

Den Tarif der eigenen PKV wechseln

Unproblematischer und einfacher ist es, innerhalb der bisherigen PKV nach einem Versicherungscheck in einen anderen Tarif zu wechseln. Allerdings sollte vor einem solchen Wechsel auch ruhig der Blick auf die Vergleiche mit anderen Versicherungen gerichtet werden. Gerade die Angebote, die von den Versicherungen selbst den Kunden unterbreitet werden, beinhalten oft Tarifmodelle, die sich im Endeffekt als wenig günstig oder sinnvoll erweisen. Wem ein neues Angebot unterbreitet wird, sollte dieses immer in allen Einzelheiten durchsehen. Es sollte geprüft werden, ob alle Bestandteile wirklich für die eigene Versicherung wichtig sind.